Fräulein Vino on Tour – Episode VI

Der weiße Rote

Die ersten Sonnenstrahlen wurden genutzt um einen Ausflug ins Grüne zu tätigen. Zum Ziel wurde ein regionaler Schmankerlmarkt im Burgenland. Gemüse, Brot, Wurst und Co waren schnell abgehandelt. Was wirklich interessierte war die Weinkarte des anwesenden Winzers. Weißer „Zweigelt – Blanc de Noirs“ war darauf zu finden. Für mich ein spannendes Novum, welches genauerer Betrachtung bedurfte.

Der Begriff „Blanc de Noirs“ stammt aus dem Französischen und bedeutet wörtlich übersetzt „ Weißer aus Schwarzen“. Um weißen Wein aus Rotweinsorten zu keltern muss der Winzer darauf achten, dass der weiße Saft der Trauben vor der Gärung von den roten Schalen getrennt wird. Besonders wichtig ist dabei die schnelle Verarbeitung von gesunden und unverletzten Traubenmaterial. Dieses Verfahren ist vor allem in Frankreich sehr verbreitet und kommt bei der Produktion von Champagner zum Einsatz. Weißgepresster Pinot Noir verleiht dem prickelnden Edelgetränk nämlich Gewicht und Körper. (www.wikipedia.org)

220px-Raisin_noir_à_jus_blanc
Großteils tragen Rotweinsorten ihre Farbstoffe in Beerenschale, der Saft der Beeren ist hingegen farblos.                            Quelle: http://www.wikipedia.org

Wer in den Genuss von weißgepressten Rotwein kommen möchte, muss weder tief in die Tasche greifen, noch nach Frankreich reisen. Erst neulich wurde ich zu einer Weinverkostung in die Thermenregion geladen, kredenzt wurde unter anderem weiß gepresster Zweigelt. Die Freude war groß!

Der weiße Rote vom Weingut Zöchling aus Teesdorf präsentierte sich halbtrocken im Glas, farbtechnisch kam er fast transparent daher. Auffällig zeigte sich das ausgeprägte fruchtige, blumige Aroma. Leichter verführerischer Trinkgenuss mit unschlagbaren Preis- Leistungsverhältnis. Ab Hof ist der besondere Rote um 5,50 Euro erhältlich.

VINO 1
2 Generation Herbert Zöchling                   Quelle: Weingut Zöchling

Doch nicht nur der weiß gepresste Zweigelt überzeugt. Mehr als 20 Weine umfasst das Sortiment des Weinguts Zöchling. Bewirtschaftet werden insgesamt 10 ha. „Bei uns arbeitet die ganze Familie mit. Jeder hat seine Aufgabe“, erzählt mir Herbert Zöchling Junior. Die Philosophie des Hauses erklärt er mir wie folgt: „Wir versuchen die Fruchtigkeit der Weine zu unterstreichen und die typischen Aromen heraus zu arbeiten.“

Weingut Zöchling Kochshow 1
Quelle: Weingut Zöchling

Wer sich durch die gut trinkbare und umfangreiche Palette durchkosten möchte, dem empfehle ich einen Besuch beim Heurigen der Zöchlings. Bis 22. April 2015 ist noch ausg´steckt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s